• 23.10.2021: Windkraft-Anlagen waren im 1. Halbjahr 2021 zu 21 % ausgelastet

    Nun bläst der Herbstwind, die Sonne lässt sich seltener blicken, das hat massive Auswirkungen auf den Nutzungsgrad von Windkraft- und Photovoltaik-Anlagen – und damit auch auf die Stromerzeugung in Deutschland. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, liefen die Windkraft-Anlagen im 1. Halbjahr 2021 rein rechnerisch zu rund einem Fünftel (20,9 %) unter Volllast. Volllast ist der theoretisch erreichbare Maximalwert bei optimalen Wetterbedingungen. Photovoltaik-Anlagen hatten im gleichen Zeitraum einen durchschnittlichen Nutzungsgrad von 10,5 %, wetterunabhängige Biogas-Anlagen erreichten dagegen mehr als die Hälfte (56,7 %) der möglichen Volllast.

    auf www.destatis.de weiterlesen
  • 01.10.2021: Windrad bricht kurz vor der Einweihung zusammen

    Einen Tag vor der offiziellen Einweihung ist im Ruhrgebiet ein großes Windrad zusammengebrochen.

    auf www.t-online.de weiterlesen
  • 26.09.2021: Experte erklärt, warum sich die Politik beim Stromnetz irrt

    Im Wahlkampf sind sich (fast) alle einig: Deutschland braucht neue Stromautobahnen. Aber stimmt das denn? Nein, sagt Energieexperte Lorenz Jarass. 

    auf www.t-online.de weiterlesen
  • 10.07.2021: Strompreis an der Börse verdoppelt – Industrie schlägt Alarm

    An der Börse kennt der Strompreis derzeit nur eine Richtung: Es geht kräftig nach oben. Die Industrie schlägt bereits Alarm. Auch für die Haushalte könnte die Elektrizität teurer werden.

    auf www.wiwo.de weiterlesen
  • 18.06.2021: Klimaschutz: Wegfall von Kohle- und Kernkraftwerken: Netzbetreiber warnt vor Energie-Engpässen

    Weil Deutschland in Rekordzeit konventionelle Kraftwerke stilllegt, schwindet die kalkulierbare Energiemenge. Die Energiebranche fordert Anreize zum Bau von Gaskraftwerken.

    auf www.handelsblatt.com weiterlesen
  • 20.01.2021: BMWi zieht Entwurf des Steuerbare-Verbrauchseinrichtungen-Gesetzes zurück | Solarserver

    Der Bundesverband Erneuerbare Energie begrüßt, dass der Entwurf des Steuerbare-Verbrauchseinrichtungen-Gesetzes (SteuVerG) zurückgenommen wurde.

    auf www.solarserver.de weiterlesen
  • 17.01.2021: Wirtschaftsministerium plant Zwangs-Ladepausen für Elektroautos – WELT

    Geht es nach Plänen des Wirtschaftsministeriums, könnte auf Besitzer von Elektroautos ein zeitlich begrenzter Blackout zukommen. Ein Gesetzentwurf erlaubt es Stromanbietern, bei drohender Überlastung große Verbraucher vom Netz zu nehmen.

    auf www.welt.de weiterlesen
  • 16.01.2021: Das deutsche „steuerbare-Verbrauchseinrichtungen-Gesetz“ oder Stromabschaltungsgesetz

    Der Gesetzentwurf des Bundesministers für Wirtschaft schreibt nun vor, dass bei einem Anschluss einer Ladestation oder einer Wärmepumpe der Netzbetreiber das Recht hat, den Strom für zwei Stunden abzuschalten.

    weiterlesen
  • 15.01.2021: Zwangsabschaltung für E-Autos gefordert: Stromversorger befürchten Überlastung der Netze

    Stromversorger wollen eine Gesetzgebung durchgesetzt sehen, die ihnen erlaubt, E-Autos beim Laden für bis zu zwei Stunden pro Tag vom Netz ...

    auf t3n.de weiterlesen
  • 14.01.2021: Drohende Überlastung: Ab 2021 könnte Strom für Elektroautos rationiert werden

    Stromnetzbetreiber aus mehreren EU-Ländern wollen ab 2021 den Ladestrom an privaten Ladestationen beschränken. So soll verhindert werden, dass es in Spitzenzeiten zur Überlastung der Verteilernetze kommt. Das könnte Deutschlands Elektro-Pläne bremsen.

    auf www.focus.de weiterlesen


Diese Seite teilen
Headline

here be text