Meldungen zum Thema Energiewende und Ausbau der Windkraft und Freiflächenphotovoltaik

Hier finden Sie deutschland- und europaweite Meldungen zum Thema Energiewende und Windkraftausbau.

Biodiversität / Arten- und Naturschutz 78 Beiträge

  • 15.04.2024: Naturschutzverbände in der Biodiversitätskrise - Umweltforum Osnabrücker Land e.V.

    Die letzten Jahre waren für den Naturschutz von herben Rückschlägen geprägt. Der Beitrag liefert eine Kurzanalyse und benennt Lösungsansätze für eine Neuausrichtung der Naturschutzverbände.

    auf umweltforum-osnabrueck.de weiterlesen
  • 09.04.2024: RLP: WKA im Wald - Offener Brief an Ministerin Eder

    Wälder, Wiesen und Moore, also sämtliche Ökosysteme, sind riesige CO2 Speicher, die geschützt, erhalten und erweitert werden müssen, da sie uns Klimastabilität geben können. Überdies verfügen sie noch über viele andere wichtige Funktionen, die unser Leben positiv beeinflussen. Windkraft- und Photovoltaikanlagen allein werden in Zukunft den Klimawandel nicht aufhalten, wenn fehlende Ökosysteme das Kohlendioxyd nicht mehr kompensieren.

    auf www.bundesbuergerinitiative-waldschutz.de weiterlesen
  • 01.04.2024: Keine Windenergie im Wald und in Schutzgebieten!

    In einer 64-seitigen Sonderbroschüre der Naturschutzinitiative e.V. (NI) beleuchten 22 Wissenschaftler die Auswirkungen von Windenergieanlagen auf unsere Wälder und Landschaftsschutzgebiete, den Artenschutz sowie die Biodiversität. Ihre Forderung: Keine Windenergieanlagen in Wäldern und Schutzgebieten errichten.

    weiterlesen
  • 01.04.2024: Biologin: "Wir haben ein Maß an Perfektion erreicht, die keinem Lebewesen noch etwas gönnt"

    In Zukunft werden sich Unternehmen stärker für Naturrisiken verantworten müssen, sagt die Biologin Katrin Böhning-Gaese. Der Schlüssel für den Artenschutz sei immer noch die Ernährung

    auf www.derstandard.at weiterlesen
  • 22.03.2024: Umweltzertifikate als Ablassbrief: Zu grün, um wahr zu sein

    Die grüne Klimaschutzministerin von Rheinland-Pfalz unterstützt einen Verein, der laut Experten reines Greenwashing betreibt.

    auf taz.de weiterlesen

Energiepolitik / Energiewende 131 Beiträge

  • 15.04.2024: Für eine nachhaltige Klima- und Wirtschaftspolitik

    Vorschläge zu einer geänderten Klima- und Wirtschaftspolitik hat die AG Windenergie an den verantwortlichen Minister in der Regierung und an die im Bundestag vertretenden Parteien geschickt.

    weiterlesen
  • 15.04.2024: Fast eine halbe Million sagen NEIN zur Naturzerstörung durch die Windindustrie und Politik in Baden - Württemberg

    Sieben Bürgerinitiativen aus der Region Neckar-Alb haben am 11.04.2024 dem Regionalverband 438.921 Einwendungen gegen dessen Windkraftpläne übergeben. Die Einwendungen wurden dem Direktor des Regionalverbandes Dr. Dirk Seidemann per Lastwagen übergeben. Quelle: Rundbrief der Naturschutzinitiative e.V. (NI) vom 12.04.2024

    auf naturschutz-initiative.de weiterlesen
  • 01.04.2024: Klimaschutz ohne Rücksicht auf die Natur - NABU NRW

    Zweite Änderung des Landesentwicklungsplans (LEP) zum Ausbau der Erneuerbaren Energien verschärft Naturkrise in NRW und erhöht Bedarf an umfassender Naturschutzplanung.

    auf nrw.nabu.de weiterlesen
  • 21.03.2024: Lüftlmaler Habeck: Wie sich ein Wirtschaftsminister seine Zahlen schön redet

    Wirtschaftsminister Robert Habeck feiert sich für seine Klimaziele in Reichweite. Und übergeht geflissentlich, dass das die Folge einer verfehlten Wirtschaftspolitik ist

    auf www.t-online.de weiterlesen
  • 15.03.2024: Habeck lebt auf seinem eigenen Stern - jetzt holt ihn die harte Energie-Realität ein

    Robert Habeck lebt auf seinem eigenen Stern. Dort scheint die Sonne und der Wind weht. Die Energieversorgung ergrünt und überall da, wo noch das Alte, Braune und Schmutzige herrscht, schreitet die Planerfüllung voran. 

    auf www.focus.de weiterlesen

Energieversorgung 21 Beiträge

  • 15.01.2024: Stromleitungen stark ausgelastet: Netzbetreiber ruft zum Stromsparen auf

    Menschen in Baden-Württemberg sind am Montag zum Stromsparen aufgerufen. Grund sind starke Auslastungen der Stromleitungen aus dem Norden.

    auf www.t-online.de weiterlesen
  • 26.11.2023: Europas Mega-Windpark vor der Insolvenz

    ​​​​​​​Markbygden, Europas größter Onshore-Windpark, ist in erheblichen Schwierigkeiten. Flauten und technische Probleme machten es erforderlich, dass teurer Ersatzstrom gekauft werden musste. Das Unternehmen hat jetzt Schulden in Höhe von etwa 6 Milliarden Kronen (ca. 525 Mio. Euro)./ Foto: Montage /Achgut.com

    auf www.achgut.com weiterlesen
  • 26.11.2023: Gefahr für die Energiewende: Grüner Wasserstoff bleibt zu teuer

    Analysen zeigen, dass Wasserstoff doppelt so teuer wird wie gedacht. Dabei will die Industrie doch mit dem Gas klimaneutral werden.

    auf taz.de weiterlesen
  • 26.11.2023: Wasserstoffprojekt abgebrochen: Elektrolyseur ist einfach zu teuer

    Die Kundenflyer waren schon fertig, doch dann musste das Industriekonsortium aufgeben. Die Kosten des Projekts in Schleswig-Holstein waren zu hoch.

    auf taz.de weiterlesen
  • 20.10.2023: Brandenburg: Windrad fängt Feuer – Monteur muss sich in Sicherheit bringen - WELT

    Dramatische Szenen in Brandenburg: Ein Windrad fing während Wartungsarbeiten Feuer. Einer der Monteure musste aus großer Höhe fliehen. Die Feuerwehr konnte die Anlage nur kontrolliert abbrennen lassen.

    auf www.welt.de weiterlesen

Gesundheitsgefahren 3 Beiträge

  • 23.02.2024: Mikroplastik und Umweltgifte: Langfristige Gesundheitsschäden durch Windkraftanlagen?!

    Ein offener Brief an alle Entscheidungsträger und Verantwortlichen in Sachen "Windkraft im Wald" sowie Aufruf zu umfassender wissenschaftlicher Klärung von Dr. Holger Rittweger. Erschienen im Rundbrief der Naturschutzinitiative e.V. (NI) vom 23.02.2024.

    auf naturschutz-initiative.de weiterlesen
  • 10.01.2024: DAS "NEUESTE PEER REVIEW PAPER " ZUR INFRASCHALL-EINWIRKUNG AUF MENSCH UND TIER

    Frau Dr. med. Ursula Maria Bellut-Staeck hat mit einer peer reviewed Studie, veröffentlicht am 13.06.2023 im Journal of Biosciences and Medicines, Vol.11 No.6, June 2023, DOI: 10.4236/jbm.2023.116003, in einer stringenten Hypothese erstmals dargestellt, unter welchen Bedingungen Infraschall und Vibration bei chronischer Belastung lebendender Organismen unter den beschriebenen besonderen Bedingungen in Frequenz und Impulsivität zu einer irregulären Information auf der zellulären Ebene führt.

    weiterlesen
  • 05.01.2023: Windkraftanlagen - Die unterschätzte Gefahr der Rotorblätter | Preußische Allgemeine Zeitung

    Bei Bränden und Brüchen können krebserregende „Fiese Fasern“ freigesetzt werden – Eine Wiederverwertung ist noch nicht möglich

    auf paz.de weiterlesen

Klimawandel 20 Beiträge

  • 21.03.2024: Scheuklappen der Klimaforschung: Die tendenziöse Rückkopplungsschleife der großen Wissenschaftsmagazine

    Der Klimatologe Patrick Brown hat analysiert, wie die einflussreichsten Wissenschaftsmagazine Ergebnisse der Klimaforschung verzerren. Axel Bojanowski präsentiert interessante Ausschnitte aus seinem Vortrag. Der Beitrag ist im Anhang zu lesen.

    weiterlesen
  • 04.03.2024: Klimawandel, das Hauptproblem? - Umweltforum Osnabrücker Land e.V.

    Mit dem Artensterben und dem Klimawandel laufen derzeit zwei Megakrisen gleichzeitig ab. Der Beitrag diskutiert die Frage, ob das Artensterben für unser Überleben nicht das größere Problem darstellt.

    auf umweltforum-osnabrueck.de weiterlesen
  • 06.11.2023: ... da kann man nur den Kopf schütteln!

    Energiewende-Märchentante Claudia Kemfert twittert: „Heute geht es um den schockierenden Temperaturanstieg, den Klimaforschern gehen mittlerweile die Superlative aus. Klimawandel führt zum Pingiunsterben [sic!] in der Arktis.“ Erst als ihr jemand sagt, dass Pinguine am Südpol leben, löscht sie den Post. Aber sie heißen weiter „Pingiune“.

    weiterlesen
  • 27.10.2023: Klimarforscher: „Der Weltuntergang ist nicht nahe“ - WELT

    Der Klima- und Polarforscher Markus Rex rät zu einem Klimaschutz ohne Panik und hält Verzichtsforderungen für falsch. Würde man den Wohlstand drastisch verringern, hätte dies womöglich schlimme Folgen.

    auf www.welt.de weiterlesen
  • 22.10.2023: Das Netzwerk Klimajournalismus: Wenn Journalisten und Medien sich der Manipulation verschreiben – Geld und mehr

    Ein 2021 gegründetes Netzwerk aktivistischer Journalisten hat Leitlinien und einen Kodex für den Klimajournalismus erarbeitet, die viele Journalisten und sogar Medienhäuser unterschrieben haben. Besonders stark vertreten ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk. Mit traditionellem Journalismus haben diese Leitlinien wenig gemein, um so mehr mit Meinungsmanipulation und Aktivismus.

    auf norberthaering.de weiterlesen

Rechtsprechung 24 Beiträge

  • 22.03.2024: Windkraft in der Krise: Französisches Gericht kippt Genehmigungen

    Stopp für Windparks in Frankreich: Gericht zwingt zu umfassenden Umweltprüfungen. Schutz der Anwohner führt zu historischem Urteil

    auf blackout-news.de weiterlesen
  • 16.03.2024: Windpark Hohfleck: Klage einer Umweltvereinigung teilweise erfolgreich

    Der 10. Senat des Verwaltungsgerichtshofs (VGH) hat im Anschluss an die mündliche Verhandlung vom 11. Dezember 2023 der Klage eines Umweltverbands gegen die Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb von fünf Windenergieanlagen (Windpark Hohfleck/Sonnenbühl) teilweise stattgegeben und die Genehmigung aufgehoben, soweit die pauschale Abschaltung während der Brutzeit zukünftig durch ein automatisches Abschaltsystem in Abstimmung mit der Genehmigungsbehörde ersetzt werden kann. Zu diesem Urteil liegen nun die Urteilsgründe vor.

    weiterlesen
  • 03.02.2024: Erfolgreiche Klimaklage – aber wird sie Folgen haben? - Umweltforum Osnabrücker Land e.V.

    Das Oberverwaltungsgericht Berlin/Brandenburg hat heute in einem spektakulären Urteil festgestellt, dass die Bundesregierung ein Sofortprogramm mit Klimaschutzmaßnahmen für die Sektoren Gebäude und Verkehr zu beschließen hat. Aktualisiert mit Link zum Urteil!

    auf umweltforum-osnabrueck.de weiterlesen
  • 24.12.2023: Pressemitteilung Nr. 95/2023: Bundesverwaltungsgericht stärkt den Artenschutz

    "Die Naturschutzbehörden sind grundsätzlich befugt, gegenüber Betreibern bestandskräftig genehmigter Windenergieanlagen nachträgliche Anordnungen zur Verhinderung von Verstößen gegen das artenschutzrechtliche Tötungs- und Verletzungsverbot des § 44 Abs. 1 Nr. 1 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) zu treffen, wenn sich die Sach- oder Rechtslage nach Genehmigungserteilung wesentlich geändert hat. Dies hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig heute entschieden". Mit dieser Entscheidung vom 19.12.2023 hat das BVerwG nachträgliche Schutzmaßnahmen für streng geschützte Arten für rechtens erklärt.

    weiterlesen
  • 06.12.2023: Neues vom OVG Münster: Windenergie übertrumpft Denkmalschutz

    Das OVG Münster hat festgestellt, dass der Ausbau von Windkraft regelmäßig Vorrang vor denkmalrechtlichen Belangen hat. In einem konkreten Fall, in dem eine Windenergieanlage in der Nähe eines denkmalgeschützten Wasserschlosses geplant war, entschied das Gericht für das Windenergieprojekt. Die Entscheidung basiert auf § 2 EEG. Welche Bedeutung das Urteil hat und was dies für künftige Gerichtsentscheidungen bedeutet, erläutert Rechtsanwalt Dr. Oliver Frank.

    auf www.lee-nrw.de weiterlesen

Diese Seite teilen
Headline

here be text