Meldungen zum Thema Energiewende und Windradausbau

Hier finden Sie deutschland- und europaweite Meldungen zum Thema Energiewende und Windkraftausbau.

Energieversorgung 3 Beiträge

  • 25.10.2020: Erneuerbare Energien: Warum die Strompreise steigen - WELT

    Infolge des dramatischen Konjunkturabsturzes im Frühjahr war die Nachfrage nach Strom eingebrochen. Dennoch ging der Strompreis in der Corona-Krise kräftig in die Höhe. Fast sieben Prozent betrug der Anstieg. Wie kann das sein?

    auf www.welt.de weiterlesen
  • 24.10.2020: Corona: Ein Reallabor der Energiewende

    Letzte Woche hat die Bundesnetzagentur die Höhe der EEG-Umlage für 2021 bekanntgegeben. Sie stieg so stark wie noch nie an, oder wäre gestiegen, wenn sie nicht ab 2021 durch unser Steuergeld aus dem Bundeshaushalt gedeckelt wäre. Warum sie immer weiter ansteigen muss, je mehr Solar- und Windenergie im Netz sind, liegt eigentlich auf der Hand. Und der Anstieg in diesem Jahr zeigt an, was uns in Deutschland blüht, wenn der Anteil der „erneuerbaren“ Energien wie geplant bis zum Jahr 2030 auf 65% ansteigt.

    auf deutscherarbeitgeberverband.de weiterlesen
  • 18.04.2020: Stromversorgung zu 52 % durch Erneuerbare Energien?

    weiterlesen

Texte von Gast Autoren 1 Beitrag


  • 18.04.2020: Konsequenzen des Ausbaus der Erneuerbaren Energien ohne Speicher

    weiterlesen

Meldungen zum Thema Naturschutz 5 Beiträge


  • 15.10.2020: Artenschutz made in Germany - vom Ende der Anmaßung.

    Ein Kommentar von Wolfgang Epple

    auf wolfgangepplenaturschutzundethik.de weiterlesen
  • 11.10.2020: Können Aufforstungen unser Klima retten?

    Weltweite Aufforstungen könnten zwei Drittel aller von Menschen verursachten CO2 - Emmissionen binden. Das wäre wirksamer als jede andere Maßnahme. Auch der Weltklimarat empfiehlt u.a. großflächige Aufforstungen. In einem neuen Beitrag greift EIFELON diesen Ansatz auf.

    auf eifelon.de weiterlesen
  • 05.10.2020: Bundesregierung demontiert Naturschutz - Freie Bahn für die Windlobby?

    Obwohl es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Aufweichungen des Bundesnaturschutzgesetzes durch die Einführung von immer neuen und äußerst fragwürdigen Ausnahmeregelungen zum Tötungsverbot von Arten durch Windkraftanlagen erfolgt sind, will die Bundesregierung durch neue Gesetzesvorhaben den Ausbau der Windkraft im Namen des Klimaschutzes von naturschutzrechtlichen Beschränkungen vollkommen befreien. EIFELON sprach hierzu mit unserem AGW - Mitglied Heinz - Rüdiger Hugo.

    auf eifelon.de weiterlesen
  • 23.09.2020: Naturschutzverbände fordern Betriebsstop für die Windräder im Baasemer Wald in der Gemeinde Dahlem

    Ein Kommentar von Heinz - Rüdiger Hugo

    weiterlesen
  • 15.07.2020: Rotmilan: Je mehr Windräder, desto schlechter die Bestandsentwicklung

    Streitfall Rotmilan: Der Ausbau der Windkraft in Deutschland stagniert und Schuld daran soll ein überzogener Naturschutz sein. Ist der Rotmilan durch die Windräder besonders gefährdet? Oder nicht, wie die Windkraftbranche behauptet.

    weiterlesen

Politik und Gesetzgebung 15 Beiträge


  • 30.10.2020: Geplante Änderungen des Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) nicht mit Unionsrecht vereinbar!

    Zu diesem Ergebnis kommen zwei rechtswissenschaftliche Gutachten von Prof. Dr. Gellermann und Dr. Faller.

    auf naturschutz-initiative.de weiterlesen
  • 26.10.2020: Windkraft: An diesem Gutachten könnten die Pläne der Regierung scheitern - WELT

    Mit einem neuen Gesetz will die Bundesregierung der Energiewende zum Durchmarsch verhelfen: Ein Privileg für Ökostrom soll den Widerstand gegen Windkraftanlagen brechen. Doch ein Gutachten bringt den Plan nun ins Wanken.

    auf www.welt.de weiterlesen
  • 25.10.2020: Unantastbarer Sonderstatus für Windräder

    Laut Entwurf der jüngsten Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes soll es in Zukunft lauten: »Die Errichtung von Anlagen zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien liegt im öffentlichen Interesse und dient der öffentlichen Sicherheit.«

    auf www.tichyseinblick.de weiterlesen
  • 25.10.2020: Ökostrom-Vorrecht: „Lizenz zum Töten“ – Heftige Kritik an EEG-Novelle - WELT

    Der Bund will erneuerbare Energien zur nationalen Sicherheitsfrage machen. Die FDP warnt vor einem „Blanko-Scheck“. Naturschützer sprechen von einer „Lizenz zum Töten geschützter Wildtierarten“. Sie wollen Klage einreichen.

    auf www.welt.de weiterlesen
  • 25.10.2020: Ökostrom garantiert öffentliche Sicherheit? Ein Treppenwitz - WELT

    Erneuerbare Energien sind ohnehin schon staatlich privilegiert. Jetzt werden sie auch noch zum nationalen Sicherheitsinteresse erklärt. Das überspannt nun endgültig den Bogen.

    auf www.welt.de weiterlesen

8 Beiträge


  • 08.07.2020: Oberstes Gericht hat erhebliche Zweifel am Konzept zum Schutz des Rotmilans

    Der Hessische Verwaltungsgerichtshof hat in seinem Beschluss vom 14.05.2019 (Az.: 9 B 2016 / 18) u.a. verbindlich festgestellt, dass die Belange des Natur- und Artenschutzes bereits dann verletzt sind, wenn sich bestimmte Vermeidungsmaßnahmen zum Schutz des Rotmilans als ungeeignet erweisen.

    weiterlesen
  • 22.06.2020: Bundesverfassungsgericht unterstützt die Erarbeitung von Handlungsempfehlungen und Leitfäden

    weiterlesen
  • 22.06.2020: Oberverwaltungsgericht Koblenz hält Abschaltung von Windenergieanlagen während des Kranichzuges für nicht geboten

    weiterlesen
  • 22.06.2020: Das OVG Lüneburg hat in mehreren Entscheidungen die Anforderungen an „vorsorgliche Ausnahmegenehmigungen“ im Zusammenhang mit den artenschutzrechtlichen Zugriffsverboten bei Windenergievorhaben konkretisiert (Urteile v. 25.10.2018, Az.: 12 LB 118/16 und v. 26.02.2020, Az. 12 LB 157/18 sowie Beschluss v. 11.05.2020, 12 LA 150/19).

    weiterlesen
  • 22.06.2020: Oberverwaltungsgericht Lüneburg zur Selbstbindung der Behörden an den Artenschutz - Leitfaden:

    weiterlesen

Diese Seite teilen
Headline

here be text