Meldungen zum Thema Energiewende und Windradausbau

Hier finden Sie deutschland- und europaweite Meldungen zum Thema Energiewende und Windkraftausbau.

Meldungen zum Thema Naturschutz 17 Beiträge


  • 26.01.2023: Grünen-Umweltpolitiker: Moore von öffentlichem Interesse wie Windenergie

    Der Umweltsprecher der Grünen-Bundestagsfraktion Jan-Niclas Gesenhues fordert die rechtliche Aufwertung von Naturgebieten wie Moore, Auen und alten Wäldern

    auf www.riffreporter.de weiterlesen
  • 18.01.2023: Unsere Vögel brauchen eine stärkere Lobby!

    Damit wir nicht die Letzte Generation werden, die Rebhuhn, Kiebitz und Feldlerche noch live erleben kann. Ein Plädoyer für einen Naturschutz mit Zukunft

    auf www.riffreporter.de weiterlesen
  • 31.12.2022: Kritik an Neuregelung des Artenschutzes nimmt zu - Umweltforum Osnabrücker Land e.V.

    Der Bundestag hatte am 07.07.2022 gesetzliche Änderungen beschlossen mit dem Ziel, den Ausbau der Windkraftnutzung beschleunigen. Zu den Neuregelungen des Artenschutzes mehren sich die kritischen Stimmen. Ein Beitrag von Dr. Matthias Schreiber.

    auf umweltforum-osnabrueck.de weiterlesen
  • 30.12.2022: Was steht im neuen Abkommen zum Schutz der Artenvielfalt?

    Seit Montag gibt es einen Masterplan, wie die Menschheit die Vielfalt der Natur und ihre eigenen Lebensgrundlagen schützen will. Jetzt muss er nur noch umgesetzt werden

    auf www.riffreporter.de weiterlesen
  • 05.12.2022: Weltnaturkonferenz COP15 in Montreal Naturschutzinitiative (NI) fordert: Biodiversität und Lebensräume schützen, Artensterben stoppen

    Harry Neumann, Bundesvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI): „Der Schutz der Biodiversität ist unsere Lebensgrundlage. Sie zu schützen und zu fördern muss die vordringlichste Aufgabe der Staatengemeinschaft in Montreal sein. Wenn die Arten weiter aussterben und die Lebensräume weiter zerstört werden, wird dies verheerende Auswirkungen auf uns Menschen haben. Denn diesmal würde der Mensch der Meteorit sein“. Mehr lesen unter dem Link:

    auf naturschutz-initiative.de weiterlesen

Energieversorgung 6 Beiträge

  • 19.01.2023: MSN: Milliardenverluste am Strommarkt

    Unnötiger Fehler kommt Deutschland teuer zu stehen.

    weiterlesen
  • 15.01.2023: Wegen Unwetter: Strom-Engpässe im Süden möglich

    Der Netzbetreiber TransnetBW hat seine Kunden im Süden aufgerufen, den Verbrauch zu reduzieren. Wegen des Wetters werden offenbar Strom-Engpässe erwartet.

    auf www.t-online.de weiterlesen
  • 14.01.2023: Bundesnetzagenturchef warnt vor Stromausfällen durch E-Autos

    In Deutschland legen sich immer mehr Bürgerinnen und Bürger ein E-Auto zu. Doch die Mobilitätswende bringt auch Schattenseiten mich sich.

    auf www.t-online.de weiterlesen
  • 07.12.2022: Vor dem Blackout? Baden-Württemberger sollen ab 14 Uhr Stromverbrauch senken - WELT

    Per App informiert der Netzbetreiber TransnetBW über die Stabilität des Stromnetzes. Zum ersten Mal warnt das System nun vor einer „angespannten Situation“: Am Mittwoch ab 14 Uhr sollen Stromkunden in Baden-Württemberg ihren Verbrauch reduzieren. WELT erklärt, wie es dazu kommt.

    auf www.welt.de weiterlesen
  • 01.12.2022: Energiekrise: Schweiz plant Fahrverbote für Elektroautos bei Stromknappheit

    Ein Verordnungsentwurf für eine Strommangellage in der Schweiz sieht starke Einschränkungen vor.

    auf www.t-online.de weiterlesen

Energiewende 17 Beiträge

  • 24.01.2023: Das Scheitern der deutschen Energiewende am Beispiel des Wetters im November/Dezember 2022 – Klimanachrichten

    Deutschland und die Welt sollen „klimaneutral“ werden. Das bedeutet einen Netto – Null – Ausstoß von Kohlenstoffdioxid. Dabei soll die Energiegewinnung möglichst ausschließlich auf „erneuerbaren Energien“ und dabei maßgeblich auf der Wandlung von kinetischer Energie des Windes und der Strahlungsenergie der Sonne in elektrische Energie beruhen. Wie realistisch ein solches Vorhaben ist, zeigen die realen Wetterdaten des Zeitraumes vom 26.11.2022, 0.00 Uhr bis 10.12.2022, 24.00 Uhr, also während 15 Tagen. Ein lesenswerter Beitrag des Klimanachrichten Redakteurs der "Kalten Sonne" vom 20. Januar 2023.

    auf klimanachrichten.de weiterlesen
  • 08.01.2023: Windkraftanlagen - Die unterschätzte Gefahr der Rotorblätter | Preußische Allgemeine Zeitung

    Bei Bränden und Brüchen können krebserregende „Fiese Fasern“ freigesetzt werden – Eine Wiederverwertung ist noch nicht möglich

    auf paz.de weiterlesen
  • 20.11.2022: Windkraft in Deutschland: So schlecht sind Windräder ausgelastet

    Die Auslastung ihrer Windparks halten die Betreiber wie ein Staatsgeheimnis. Die NZZ hat sie nun selbst berechnet. Die Ergebnisse sind ernüchternd.

    auf www.nzz.ch weiterlesen
  • 16.11.2022: Bericht des Klima-Expertenrats: Die Utopie mit der Brechstange

    Die deutsche Klimapolitik läuft auf die Frage hinaus, ob Wirtschaft und Gesellschaft einem Klima-Dirigismus unterstellt werden sollen. Oder akzeptiert Deutschland, dass es alleine das Klima nicht retten kann?

    auf www.faz.net weiterlesen
  • 16.11.2022: Möglichkeiten und Grenzen der Energiewende

    Während der rein technische Klimaschutz das Zentrum der politischen Debatte in Deutschland dominiert, fristet das politische Ringen um den Schutz von Mensch und Natur bisher ein Schattendasein. Ein Beitrag von unserem AGW - Mitglied Heinz - Rüdiger Hugo

    weiterlesen

Klimapolitik 18 Beiträge


  • 27.01.2023: AKW-Experte: Wie Robert Habeck Deutschland ein Abo auf Energiekrisen sichert

    Die grüne Energiepolitik beruht vor allem auf Hoffnungen und Wünschen. Sie erinnert an eine Geisterfahrt, meint ein Ex-Mitglied der Reaktorsicherheitskommission.

    auf www.berliner-zeitung.de weiterlesen
  • 26.01.2023: Grüne Infrastruktur gegen Ja zum Wind-Booster: Umweltverbände machen Friedensangebot

    Klimakrise und Ukraine-Krieg forcieren den Umstieg auf Erneuerbare Energien. Doch das geht meist zu Lasten der Natur. Die Chefs der Umweltverbände wollen den Naturschutz auf Augenhöhe bringen und so auch dem Ausbau der Erneuerbaren helfen

    auf www.riffreporter.de weiterlesen
  • 20.01.2023: Naturschutz-Lobby zerlegt Habecks Windkraft-Plan

    Aufstand im Grünen-Biotop: Jetzt wollen die Naturschutzverbände die natürlichen Verbündeten der Grünen den Windkraft-Wahnsinn stoppen.

    auf www.bild.de weiterlesen
  • 14.01.2023: Mehr Mut im Neuen Jahr Die Politik der Ampel zerstört unsere Lebensgrundlagen

    In ihrem Rundbrief vom 13. Januar 2023 plädieren Harry Neumann und Claudia Luber von der Naturschutzinitiative e.V. (NI) auch weiterhin für eine naturverträgliche Politik und für den Schutz unserer Landschaften, Wälder, Wildtiere und Lebensräume. Denn: "Noch nie nach der Flurbereinigung in den 60er und 70er Jahren wurde der Naturschutz und die Beteiligung von Bürgern und Verbänden, diesmal unter dem Deckmantel des Klimaschutzes, so missachtet und demontiert wie unter dieser Ampelregierung. Es ist die Aushöhlung des Natur- und Landschaftsschutzes und bezeugt ein ökologisches Analphabetentum mit historischer Tragweite". Lesen Sie mehr unter dem folgenden Link:

    auf naturschutz-initiative.de weiterlesen
  • 04.01.2023: Energie, Klima und Umweltverbände: am Tropf und Topf der Bundesregierung - Wattenrat Ostfriesland - mit der Wattenpresse - unabhängiger Naturschutz für die Küste

    Die Zeitung „Die Welt" hat in einem Artikel vom 30.04.2021 unter dem Titel "Die unterschätzte Macht der grünen Lobby" die finanziellen Abhängigkeiten von Nichtregierungsorganisationen (NGO) wie z.B. Deutsche Umwelthilfe, WWF, BUND und NABU von der Bundesregierung kritisch analysiert. Die Redaktion "Wattenrat" greift dieses Thema nochmals auf.

    auf www.wattenrat.de weiterlesen

Klimawandel 4 Beiträge

  • 20.11.2022: Hauptursache für den Verlust der biologischen Vielfalt ist die Umwandlung von Wäldern und Grünland

    Die Umwandlung von naturnahen Wäldern und Grünland in landwirtschaftliche Flächen ist hauptverantwortlich für den weltweiten Verlust der biologischen Vielfalt. Die ausbeuterische Nutzung wildlebender Tiere und Pflanzen ist zweitwichtigste Ursache, gefolgt von Umweltverschmutzung. Der Klimawandel ist bislang nur der viertstärkste Treiber. Dies zeigt eine internationale Studie unter der Leitung von Universidad Nacional de Córdoba (UNC), Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), iDiv und Natural History Museum London. Die Studie macht deutlich, dass der Kampf gegen den Klimawandel allein nicht ausreicht, um den weiteren Verlust der biologischen Vielfalt zu verhindern.

    auf idw-online.de weiterlesen
  • 26.02.2021: Windsterben durch Windkraft

    Umland: Es mehren sich die Hinweise, dass die hohe Anzahl der Windanlagen für die Dürreperioden in Deutschland verantwortlich sind.

    auf eifelon.de weiterlesen
  • 07.02.2020: Klimawandel in Deutschland – Teil 2

    Umland: Das Spannendste zum Schluss: Wie hat sich die Temperatur in Deutschland verändert, wie das Extremwetter? Und was hat es mit dem 2 Grad-Claim des Weltklimarates auf sich?

    auf eifelon.de weiterlesen
  • 30.01.2020: Geologe Dr. Sebastian Lüning schafft offen zugängliches Klimagrundwissen für alle

    Umland: Wie hat sich das Klima in Deutschland denn nun gewandelt? Wir haben die wichtigsten winterlichen Faktoren für Sie zusammengefasst (Teil 1/2).

    auf eifelon.de weiterlesen

Rechtsprechung 6 Beiträge

  • 20.11.2022: Windkraft im Wald: Bundesverfassungsgericht kippt Thüringer Windrad-Verbot - WELT

    Thüringen darf den Bau von Windrädern in seinen Wäldern nicht grundsätzlich verbieten. Das entschied das Bundesverfassungsgericht. Die rot-rot-grüne Regierung in Erfurt, die das Verbot auf Drängen der CDU umgesetzt hatte, begrüßte das Urteil.

    auf www.welt.de weiterlesen
  • 26.06.2021: Dahlem IV: Windpark darf weitergebaut werden

    Der Bau des Windparks Dahlem IV muss nicht gestoppt werden. Das hat nun das Aachener Verwaltungsgericht entschieden.

    auf www.ksta.de weiterlesen
  • 07.05.2021: Bundesverfassungsgericht auf Abwegen?

    Umland: Professor Fritz Vahrenholt über ein Verfassungsgerichtsurteil zum Klimaschutz, das sich auf fragwürdige Quellen stützt.

    auf eifelon.de weiterlesen
  • 19.03.2021: DAHLEM IV: Verstößt OVG-Beschluss gegen Europarecht?

    Dahlem: Die Bereitschaft des OVG Münster, sich an Europäisches Recht zu halten, scheint nicht sehr ausgeprägt, wenn es um die Abwägung zwischen Naturschutzbelangen und Windanlagenförderung geht.

    auf eifelon.de weiterlesen
  • 12.03.2021: Schutzmaßnahmen mangelhaft: VG Aachen stoppt Windpark Rohr/Reetz

    Blankenheim: Die Pläne der ene/e-regio, in Blankenheim vier weitere 230-Meter Windanlagen zu errichten, haben einen Dämpfer erhalten. Das Gericht findet die Schutzmaßnahmen für die zahlreichen Rotmilane mangelhaft.

    auf eifelon.de weiterlesen

Diese Seite teilen
Headline

here be text