• 07.05.2024: Nach wochenlanger Prüfung: Umstrittenes Thüringer Waldgesetz kann in Kraft treten | MDR.DE

    In Thüringen wird der Bau von Windrädern in Wäldern deutlich erschwert. So ist es im neuen Waldgesetz geregelt, das noch ab diesem Monat gelten soll. Dem ging ein langer Streit im Landtag voraus.

    weiterlesen
  • 18.04.2024: Wie ein Windrad bis zu 600.000 Euro Steuergeld pro Jahr wegbläst

    Fünf Windmühlen pro Tag hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) versprochen: Zwar kommt die Bundesregierung bei ihrem eigenen Ziel nicht hinterher (2023 rund 25 Prozent unter dem Ziel), dennoch sollen auch in Süddeutschland mehr Windmühlen gebaut werden. Dabei sind die Beton- und Stahlkolosse gar nicht überall gleich rentabel. Im Gegenteil: Weil im Süden vergleichsweise wenig Wind weht, müssen die Steuerzahler bis zu 600.000 Euro Steuergeld pro Windrad und Jahr zusätzlich zur Stromrechnung draufzahlen, wie Dr. Christoph Canne, Diplom-Chemiker und Sprecher der Bundesinitiative Vernunftkraft, ausgerechnet hat.

    auf www.nius.de weiterlesen
  • 18.04.2024: Vier grüne Mythen über den Atomausstieg

    Deutsche Politiker verkaufen das AKW-Aus am ersten Jahrestag als Erfolg. Sie erzählen allerdings nicht die ganze Geschichte.

    auf www.nzz.ch weiterlesen
  • 15.04.2024: Für eine nachhaltige Klima- und Wirtschaftspolitik

    Vorschläge zu einer geänderten Klima- und Wirtschaftspolitik hat die AG Windenergie an den verantwortlichen Minister in der Regierung und an die im Bundestag vertretenden Parteien geschickt.

    weiterlesen
  • 15.04.2024: Fast eine halbe Million sagen NEIN zur Naturzerstörung durch die Windindustrie und Politik in Baden – Württemberg

    Sieben Bürgerinitiativen aus der Region Neckar-Alb haben am 11.04.2024 dem Regionalverband 438.921 Einwendungen gegen dessen Windkraftpläne übergeben. Die Einwendungen wurden dem Direktor des Regionalverbandes Dr. Dirk Seidemann per Lastwagen übergeben. Quelle: Rundbrief der Naturschutzinitiative e.V. (NI) vom 12.04.2024

    auf naturschutz-initiative.de weiterlesen
  • 01.04.2024: Klimaschutz ohne Rücksicht auf die Natur – NABU NRW

    Zweite Änderung des Landesentwicklungsplans (LEP) zum Ausbau der Erneuerbaren Energien verschärft Naturkrise in NRW und erhöht Bedarf an umfassender Naturschutzplanung.

    auf nrw.nabu.de weiterlesen
  • 21.03.2024: Lüftlmaler Habeck: Wie sich ein Wirtschaftsminister seine Zahlen schön redet

    Wirtschaftsminister Robert Habeck feiert sich für seine Klimaziele in Reichweite. Und übergeht geflissentlich, dass das die Folge einer verfehlten Wirtschaftspolitik ist

    auf www.t-online.de weiterlesen
  • 15.03.2024: Habeck lebt auf seinem eigenen Stern – jetzt holt ihn die harte Energie-Realität ein

    Robert Habeck lebt auf seinem eigenen Stern. Dort scheint die Sonne und der Wind weht. Die Energieversorgung ergrünt und überall da, wo noch das Alte, Braune und Schmutzige herrscht, schreitet die Planerfüllung voran. 

    auf www.focus.de weiterlesen
  • 09.03.2024: Bundesrechnungshof: Deutschlands Stromversorgung nicht mehr gesichert!

    Ohrfeige für die Energie-Politik der Ampel-Regierung! Der Bundesrechnungshof hält die Stromversorgung in Deutschland mittelfristig für nicht gesichert!

    auf www.bild.de weiterlesen
  • 07.03.2024: „Versorgung ist gefährdet“: Hartes Zeugnis für die Energiepolitik der Ampel

    Der Bundesrechnungshof stellt der Energiepolitik der Bundesregierung in einem neuen Bericht ein schlechtes Zeugnis aus – und warnt vor Folgen für die Strompreise.

    weiterlesen


Diese Seite teilen
Headline

here be text