• 29.01.2022: Offener Brief der Vernunftkraft NRW eV. vom 29.01.2022: Landesregierung will Windrad – Bau in NRW – Wäldern erleichtern

    Sehr geehrte Damen und Herren, der Bau von Windenergieanlagen (WEA) in Wäldern in NRW war bisher nur sehr eingeschränkt möglich. Damit wurde ein Wahlversprechen von CDU und FDP eingelöst, unsere Natur- und Kulturlandschaften, Wälder und ökologisch wertvolle Lebensräume vordem flächendeckenden Ausbau der Windkraft zu schützen.

    auf vernunftkraft-nrw.blogspot.com weiterlesen
  • 21.01.2022: Naturschutzinitiative: Offener Brief zum Fluggeschehen der Kraniche bei Schlechtwetterlagen in der Eifel

    Das Tötungsrisiko der Kraniche wird durch die Schlechtwetterlagen in signifikanter Weise im Bereich von Windanlagen und Stromleitungen erhöht. Das Kranichfluggeschehen in der Zeit vom 25. bis zum 27.Dezember spiegelte dies in beachtlicher Weise auch im Jahr 2021 wider. Ein offener Brief von Claudia Rapp - Lange und Marion Zöller an das LANUV NRW.

    auf www.naturschutz-initiative.de weiterlesen
  • 19.01.2022: Windräder: Sauerländer wehren sich gegen falsche Behauptungen! – WOLL-Magazin Sauerland

    Sauerland, Windindustrieanlagen - Offener Brief Sauerländer Bürgerinitiativen an Staatssekretär Oliver Krischer: Bei einer unverantwortlichen Zerstörung ihrer Wälder ist bei vielen Sauerländern sicherlich nicht mit Einsicht zu rechnen.

    auf woll-magazin.de weiterlesen
  • 13.11.2021: Energiepolitik in NRW: Ministerpräsident Wüst will bereit 2030 aus der Kohle aussteigen

    Unser AG - W Sprecher Ralf Hoffmann nimmt Stellung zur Regierungserklärung vom 03. November 2021 zur Energiepolitik von Ministerpräsident Hendrik Wüst.

    weiterlesen
  • 25.08.2021: Vernunftkraft e.V. kritisiert Laschets Vorschlag zur Beschränkung des Verbandsklagerechts von Umweltorganisationen

    „Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) will im Falle eines Sieges bei der Bundestagswahl in den ersten hundert Tagen seiner Amtszeit ein Planungsbeschleunigungspaket vorlegen, zu dem auch ein „Fast-Track Genehmigungsverfahren“ gehören soll. Dieses Vorhaben werde er „zuallererst anpacken“, sagte Laschet der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Um Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit zu bewahren und international nicht abgehängt zu werden, müsse man in Deutschland „schneller planen, genehmigen und umsetzen“ können. Dafür müsse - so Laschet weiter - zunächst das Verbandsklagerecht für Umweltorganisationen beschränkt werden.

    weiterlesen
  • 27.06.2021: Der Schutz des Klimas wird als Totschlagargument missbraucht!

    Offener Brief der Bürgerinitiative „Gegenwind in Bad Münstereifel“ an den Ministerpräsidenten von NRW und den Vorsitzenden der CDU Deutschland Armin Laschet vom 22.06.2021

    weiterlesen
  • 10.02.2021: Vernunftkraft NRW: 42 Fragen zur Windkraft an die Landesregierung

    Als Reaktion auf einen kürzlich versandten offenen Brief des Landesarbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energien (LEE) zur geplanten Abstandsregelung in NRW hat die Vernunftkraft NRW einen Fragenkatalog formuliert, der die Missstände der derzeitigen Energiepolitik bezogen auf die Windkraft sehr deutlich zum Ausdruck bringt.

    weiterlesen
  • 09.09.2020: Antworten der Landratskandidaten im Kreis Düren zu unseren Windrad-Fragen

    Am 30.08.2020 haben wir die drei Landratskandidaten im Kreis Düren - Rolf Hamcher (SPD), Wolfgang Kochs (AfD) und Wolfgang Spelthahn (CDU) - angeschrieben und Sie nach ihrer Einstellung zum Windradausbau im Kreis befragt. Hier ihre Antworten:

    weiterlesen
  • 09.09.2020: Antworten der Landratskandidaten im Kreis Euskirchen zu unseren Windrad-Fragen

    Am 30.08.2020 haben wir die sechs Landratskandidaten im Kreis Euskirchen - Camelia Dederichs (ödp), Melanie Hill (Linke), Hans-Werner Ignatowitz (Grüne), Frank Poll (AFD), Markus Ramers (SPD) und Johannes Winckler (CDU) - angeschrieben und Sie nach ihrer Einstellung zum Windradausbau im Kreis befragt. Hier ihre Antworten:

    weiterlesen
  • 08.09.2020: Fragen der BIs an die Bürgermeisterkandidaten in Heimbach zum geplanten Repowering

    Unser Mitglieds-BIs Berg läuft Sturm und Vlatten läuft Sturm haben an die beiden Bürgermeister-Kandidaten in Heimbach geschrieben und sie nach ihrer Einstellung zum geplanten Repowering bei Vlatten befragt.

    weiterlesen


Diese Seite teilen
Headline

here be text