Baustopp im Reinhardswald! Vorerst keine Stubbenrodung für Windindustrieanlagen im Reinhardswald

Die Genehmigung für den Windpark Reinhardswald mit 18 Windindustrieanlagen ist Gegenstand einer Reihe von Verfahren vor dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof (VGH). So hat u. a. die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Hessen e. V. Klage erhoben und beantragt, dass dieser Klage aufschiebende Wirkung zukommt. Der VGH hat nun in einem am 13.05.2022 bekannt gegebenen Beschluss zu diesem Eilverfahren in einer sogenannten Zwischenverfügung („Hängebeschluss“) entschieden, dass mit dem Ziehen der Wurzelstubben der nächste Schritt auf dem Weg der Verwirklichung des Windenergieprojektes zunächst unterbunden werden muss.

Datum
20.05.2022
Autor
AGW
Kategorie
Anhänge
--
Quellen
--
lesen auf naturschutz-initiative.de

Quelle: Pressemitteilung der Naturschutzinitiative e.V. (NI) vom 17.05.2022


Diese Seite teilen
Headline

here be text